PFLEGE

ALLGEMEIN

Die beste Pflege für unsere Möbel ist ein gutes Raumklima. Holz ist ein lebendiger Wirkstoff der ewig arbeitet, Feuchtigkeit aufnimmt und wieder abgibt. So sollen unsere Möbel in einem ausgewogenen Raumklima stehen, das auch Ihrem persönlichen Wohlbefinden gut tut. Eine Luftfeuchte von 40 bis 60 Prozent wird als angenehm empfunden. Eine zu geringe Luftfeuchte, vor allem in der Heizperiode, führt zu Reizungen der Schleimhäute und lässt massives Holz reißen und Füllungen schwinden.

POLIERTE MÖBEL

Zur täglichen Pflege bitte keine Reinigungsmittel benutzen, sondern nur ein weiches Staubtuch. Bei Verschmutzung mit einem feuchten Tuch abwischen und trocken nachreiben. Bei leichten Kratzern kann eine entsprechende Politur herangezogen werden.
Tiefere Kratzer können nur vom Fachmann entfernt werden.

GEÖLTE MÖBEL

Unsere geölte Oberfläche ist dreifach mit einem Natur-Holzöl behandelt. Pflege mit einem trockenen Tuch reicht aus. Beschädigungen oder Wasserränder können mit Schleifpads angeschliffen und mit Holzöl nachgebessert werden. Ein komplettes Nachölen von Jahr zu Jahr gibt dem Möbel mehr Tiefenglanz und Patina.

WEIß PIGMENTIERT, MATT GEÖLT

wie bei gewachster Oberfläche, siehe unten.

GEWACHSTE MÖBEL

Die Pflege erfolgt mit einem trockenen Tuch oder einer weichen Bürste. Nicht feucht bearbeiten. Ein jährliches Nachwachsen mit Bienenwachs erneuert den seidigen Glanz.

LACKIERTE MÖBEL

Die Pflege kann mit einem nebelfeuchten Tuch erfolgen. Lackierte Oberflächen sind in der Regel unempfindlich gegen Putzmittel, Stempelfarbe etc. Einzelflecken, Verschmutzungen oder ganzflächige Ablagerungen lassen sich bei regelmäßiger Pflege leicht entfernen. Beim Staubwischen sollte man in ein weiches, fusselfreies Tuch eine geringe Menge Pflegelotion (Renuwell Möbelpflege) geben. Tiefere Kratzer können nur vom Fachmann entfernt werden.

GESEIFTE OBERFLÄCHE

Kernseife in warmen Wasser auflösen, mit einer Wurzelbürste einarbeiten und trocknen lassen.

Havixbeck, 2017